Degustation und Verkauf nach Terminvereinbarung » +33 (0)6 47 21 11 75

vigenron independant 

Rémy Dirrig
Produzent, Winzer

Uva imperat devise du domaine du bané à Saint Sauveur, isere"uva imperat" ist das Motto des Winzers Rémy vom Weingut, Domaine du Bané, Saint Sauveur. Tatsache ist, dass es die Traube ist, die mir sagt, was ich entschlüsseln soll. Ex nihilo in 2004 habe ich seit 2008 von jedem Jahr einen Wein den ich geniesse und mit Ihnen teilen möchte. Ich stelle ihn her mit dem was mir die Natur und der Jahrgang gibt. Die Lese ist ein jährliches Treffen mit einem neuen Abenteuer.

Die Weintradition ist über 5000 Jahre alt und wurde in Osteuropa, in Georgien begonnen, und durch Eroberung und Handel mit dem Osten und Süden, verbreitet durch die Griechen, Aegypter, Araber und Römer, wie Caton und Columelle, bis hin zu uns. Gedanken und Erkenntnisse, die ich versuche aufrecht zu erhalten, dem Klima und Boden anzupassen, in einem Wort am "terroir".

MEINE ÜBERZEUGUNG UND PHILOSOPHIE

Ich produziere jedes Jahr Weine die einen Jahrgang widerspiegeln. Sie sind alle unterschiedlich und typisch für das jeweilige Jahr. Sei es Weiss, Rosé oder Rot ich bin hier um Ihren Charakter und Ausdruck zu enthüllen Es liegt an Ihnen dies zu beurteilen und ich hoffe, zu geniessen.
Das Weingut liegt auf einem im Quartär angeschwemmten Flusssediments- Boden mit viel Kiesel, rötlichem Schlamm und Sand. Das Quartär bedeutet die 2 letzten Millionen Jahren. Während diese Periode, gab es die letztbekannte Glazialzeit wo die Meere 100m tiefer als Heute waren und grobe Sand abgelagert wurde. Es gab auch später eine klimatische Aufwärmung, die der Meeresspiegel aufbrachte und mit ihm die Ablagerung von feinem Sand auch Bio-Sand genannt.

Der Weinbau ist so Nahe wie möglich am „terroir". Das gesamte Weingut, der Mischkultur geführt ist -sowie alle seine Produkte, ist mit der Schutzmarke "Höhe Umwelts Wert" (HVE) gekennzeichnet, eine Schutzmarke, die für den Zustand der biologischen Vielfalt steht aber auch, für die Pflanzenschutzstrategie, die Fruchtbarmachung des Bodens und die Wasserverwaltung auf den gesamten Weingut. Die Originalität des HVE-Siegels besteht darin, dass es auch ein soziales Versprechen trägt, und zwar nicht nur für ein einziges Produkt, sondern auch für die Nachhaltigkeit des Bodens, die Qualität der Umwelt und die daraus hergestellten Produkten, um ihre Verbraucher sowie die Produkten zu respektieren.
Reben und Bodenbehandlung die in der biologischen - oder biodynamischen Landwirtschaft erlaubten Behandlungensmethoden, d.h Kupfer- und Sulfurspritzen kommen zur Anwendung. Falls nötig werden Kräuteraufgüssse gespritzt. Keine Bewässerung oder Wasserverschwendung , kein Insektenvernichtungsmittel oder Herbizid und so wenig organische Düngemittel wie möglich. Was herausgeht wird zurück gebracht (Traubenresten, Most, Weinrebe etc...). Häufeln/Umhäufeln wird mechanisch gemacht mit Traktor oder Pferd. Die Rebreihen sind natürlich begrast und werden von Hand gepflegt wie auch alle spezifischen Weinbautätigkeiten (Rebschnitt, Ausschneiden, Seitenzweig-Entfernung etc ...), bis und mit Traubenlese sind Handarbeit. Die Trauben werden in Behälter bis zu max. 30kg gefüllt und die Lese wird nach dem Mondkalender (sowie der Rebschnitt) ausgerichtet. Volumen und Ertrag sind absichtlich beschränkt auf c.a 15-20hl/ha, abhängig vom Jahrgang und Klimaunfall !

Die Weinbereitung ist so Nahe wie möglich am Jahrgang, d.h schwefeln ist beschränkt auf ein Minimum, Maischevergärung ist angepasst an die Reife der Trauben. Der Weisswein wird mehr oder weniger lange im Edelstahltank gelagert, Rotwein mehr oder weniger lang in französischen Fässern gealtert, während Abfüllung filtriert oder auch nicht etc... Erzeugerabfüllung sowie Etikettierung und Verpackung werden ebenfalls im Weingut vom Winzer selbst und seiner Frau gemacht.

Vom Weinbau bis zur Abfüllung kommen die Standards und Normen die Ihre Gesundheit schützen zur Anwendung. Sie werden erfüllt und oft übertroffen. Jedoch alle Schutzmarken, Traubenlese und andere Regeln die den Gaumen und Wein Ausdruck vereinheitlichen sind systematisch widergelegt. Ich pflege die Qualität und verwende natürliche Produkte (Korken...), und ich arbeite wenn immer möglich mit lokalen Handwerkern zusammen.

dirrig-d      macaron domaine